Händigkeitsprofil und PEAP
Home HP & PEAP
Aktuelle Entwicklung
Das Händigkeitsprofi
Das PEAP
Zur Autorin
Kontakt

Aktuelle Entwicklungen zum HP & PEAP

Buch zur Händigkeit von Elke Kraus ist 2019 erschienen

Im Mai 2019 ist ein Buch von dem Springer Verlag von Elke Kraus über die Händigkeit, "Zwischen Links- und Rechtshändigkeit" erschienen, wo auch das Händigkeitsprofil in Bezug auf seine Entwicklung, Forschung und praktische Anwendung vorgestellt wird. Weiteres unter https://www.springer.com/de/book/9783662577226

 

Bildergebnis für zwischen links und rechtshändigkeit kraus

 

Das PEAP ist beim Schulz-Kirchner Verlag erhältlich

https://www.schulz-kirchner.de/buecher/ergotherapie/therapiematerial/peap-paediatrisches-ergotherapeutisches-assessment-prozessinstrument.html)

 

Bildergebnis für PEAP Kraus rezension

 

Studie zur Digitalisierung manDAAD beginnt - ein IFAF-gefördertes Projekt

In dieser Studie wird das Händigkeitsprofil vollständig digitalisiert als Beispiel eines multi-dimensionalen Assessments zur Handmotorik und Präferenz. Siehe http://www.ifaf-berlin.de/projekte/mandaad/

  

Das manDAAD Projekt (manuelle Fertigkeiten; Digitalisierung von Assessment, Analyse und Dokumentation) präsentiert eine mögliche Digitalisierung eines standardisierten Assessments am Beispiel des Händigkeitsprofils exemplarisch ab. Erstens werden unterschiedliche motorische Fertigkeiten und Fähigkeiten der dominanten und nicht-dominanten Hand, sowie das Ausmaß der Präferenz der beiden Hände über 5 Subtests erfasst. Zweitens wird die gesamte Dokumentation einschließlich eines Anamnesebogens und qualitativen Beobachtungen elektronisch mit einer App auf einem Tablett oder Laptop aufgezeichnet. Drittens werden Strukturhilfen zur Analyse und Interpretation angeboten, die über das Assessment hinausgehen und Anwender_innen in ihrer klinischen Entscheidungsfindung zur therapeutischen Diagnostik und Intervention unterstützen. So können beispielsweise mögliche Ursachen bei Kindern mit wechselnden Handgebrauch aufgedeckt, motorische Fertigkeiten detailliert erfasst und eine Links- oder Rechtshändigkeit festgestellt werden.

Insgesamt können damit drei Ziele im manDAAD Projekt formuliert werden. Auf einer Mikro-Ebene geht es um die Fertigstellung eine Software/App in Kooperation mit dem Digi-Pen von Stabilo bezüglich der Durchführung, Auswertung, Dokumentation und Interpretation für Anwender*innen, die mit händigkeitsauffälligen Kindern oder Erwachsenen mit oder ohne motorischen Problemen arbeiten (insbesondere Ergotherapeut_innen in der Pädiatrie).

Auf einer Meso-Ebene geht es um die Modularisierung der einzelnen motorischen Tests des Händigkeitsprofils, nämlich Nachspuren, Punktieren, Hämmern, Klopfen und bimanuelle Kreise, auch zur Anwendung bei anderen Krankheitsbildern (z.B. in der Psychiatrie, bei Menschen mit Demenz, Alzheimer, nach einem Schlaganfall oder Schädel-Hirntrauma). Sie könnten als Best-Practice Beispiel von digitalisierten diagnostischen E-Tests dienen, um nach der Erstellung einer Baseline den Verlauf und die Entwicklung der motorischen Fertigkeiten durch regelmäßig e-Evaluationen von zu Hause durchzuführen.

Letztendlich können auf einer Makro-Ebene die vielfältigen und unterschiedlichen qualitativen und quantitativen Daten des Händigkeitsprofils mit seinen Interpretationsstrukturen zur Analyse und klinischen Entscheidungsfindung exemplarisch für einen Deep-Learning Ansatz dienen, zum Beispiel im Rahmen der Entwicklung von Strukturen für eine elektronische Patientenakte.