Händigkeitsprofil und PEAP
Home HP & PEAP
Das Händigkeitsprofi
HP Beschreibung
HP Testkoffer
Info zu HP Kursen
Daten zu HP Kursen
Forschung zum HP
Literatur zum HP
Geschulte HPler
Was Geschulte sagen
HP Forum
Das PEAP
Zur Autorin
Kontakt

Was sagen geschulte HP-Anwenderinnen über das Händigkeitpsrofil?


Bei einer Umfrage wurden geschulten Anwender_innen befragt, was ihnen besonders am Händigkeitsprofil gefällt. Hier einige der Antworten.


Gute Basis um die Händigkeit zu erfassen. Klientinnen finden Auswertung meist spannend, kommt gut ins Gespräch über weitere Schritte.

Sehr ausführlich, sehr kindgerecht, trotz der Testdauer, gute Aussage.

Mir gefällt besonders die Durchführung mit Kindern und die Graphik der Ergebnisse.

Das beste und aussagekräftigste Händigkeitsprofil auf dem Markt. Ich will es nicht mehr missen. Ich habe bislang immer eine Aussage über das -oder noch nicht- entwickelte Händigkeitsprofil des Kindes erhalten. Danke!!!!

Mir gefällt besonders der strukturierter Inhalt, das Manual und die Auswertung mit Excell.

Der Umfang der Tests überzeugt Eltern und Ärzte von der Zuverlässigkeit des Tests.

Das HP ist sehr durchdacht und liefert breite und detaillierte Ergebnisse die man auch Eltern gut weitergeben kann.

Ich finde for allem die kindgerechten Spielideen und die Eingabe über Excel-Maske gut.
 
Die Kinder sind sehr gut motiviert, die Durchführung, Präsentation und Erläuterung ist einfach.
Sehr umfangreich und genau, schöne Auswertung über Excel, schöne Grafik.
 
Das HP gibt eine gute Diskussionsgrundlagen und klare Aussagen.

Mir gefällt die Differenzierung Leistung / Präferenz und insbesondere das letzte Item - das hab eich anfangs gehasst, und jetzt ist es oft sehr aufschlussreich.

Es gibt eine klare Struktur vor und ist ein in sich kompaktes System. Es deckt viele Aspekte der Händigkeit ab, behauptet jedoch nicht dass es "die" Antwort gibt. In der Interpretation werden weitere Aspekte der Umwelt mit berücksichtigt. Die Excel Maske erleichtert die Auswertung.
 
Mir gefällt vor allem die Präferenzüberprüfung, Überkreuzen der Mittellinie - diese nutze ich regelmäßig!

Der strukturierte Aufbau in dem die unterschiedlichen Aspekte die berücksichtigt werden und die graphische Darstellung der Ergebnisse finde ich beonders gut.
 
Das HP ist sehr abwechslungsreich, sodass die Kinder gut und konzentriert dabei sind.

Das HP ist kindgerecht, und präsentiert anschauliche Auswertung um sowohl mit Eltern als auch anderen Betreuungspersonen bzw. Ärzten/anderen Professionen zu diskutieren.

Sehr gut finde ich die Vielschichtigkeit, die Betrachtung und Berücksichtigung mehrerer Funktionen/Fertigkeiten in der Testphase und die Einteilung der Händigkeitstypen in der Auswertungsmaske.

Der Beobachtungsprozess während der Durchführung und das umfangreiche Abklären von Fertigkeit und Fähigkeit
 
Wirkt professionell, besonders in Elterngesprächen und mit Ärzten. Ist normiert und standardisiert. Klare Strukture, im Gegensatz zu Sattler, zeitliche Durchführung überschauba.
 

 
Anwenderinnen wurden auch gefragt, womit sie eventuell noch Schwierigekeiten haben und welche Empfehlungen sie machen könnten.
 

Interpretation fällt mir meist noch schwer da ich das Assessments noch nicht oft angewandt habe. Evtl mehr Beispiele zur korrekten Interpretation?
 
Ich finde es zu kompliziert in der Anwendung und Auswertung.
 
Die Auswertung müsste vereinfacht werden, diese dauert im Praxisalltag zu lange
 
Keine- Bezahlung und Anerkennung durch die Krankenkassen
 
Bitte nicht noch komplizierter machen in der Auswertung. Noch ein Diagramm, Treppe usw. Keine Zeit im Alltag.
 
Ich bin sehr an einer (bezalhlbaren) digitalisierten Fassung des Tests interessiert, das dies vermutliche die Auswertung sehr viel einfacher macht.
 
Die Auswertung des Bären ist umständlich und zeitaufwändig, vielleicht könnte man einen Stift mit einem Sensor oder ähnliches verwenden, welcher die Daten direkt an den PC übermittelt. Außerdem finde ich es schwierig und sehr subjektiv Aussagen über die bimanuellen Kreise zu machen, weiß oft nicht, was ich da genau eintragen soll.
 
Ich würde mir im Seminar noch mehr zusätzliche Zeit und Erläuterungen im Manual für die Differenzierungs-Tabelle wünschen (Erfassung Wechselgrund).
 
Schwierig ist das Nachspuren, da viele Kinder so stark aufdrücken, dass der Stift schon nach wenigen Zentimetern breit gefasert ist.
 
So viele verschiedene Excel/ Auswertungsversionen im Umlauf. Es wäre schöne wenn es bald eine endgültige Version gäbe die auch dann optimal funktioniert.

Die Durchführung ist für viele unserer Patienten mit UEMF anstrengend und dauert etwas lange.
 
Wie bereits angekündigt soll das HP noch weiter digitalisiert werden und die Erhebung wie auch die Auswertung damit erleichtert und zeitlich verringert werden.
 
Kurzversion unbedingt gewünscht z.B. mit Nachspuraufgabe ähnlich HDT, ohne aufwändiges Messen. z.B. Verzicht auf bimanulles Zeichnen z.B. Hammeraufgabe ersetzen durch Klicken/Tippen auf ein Gerät, welches selbständig und zuverlässig mitzählt.
 
Digitalisierung der Auswertung des HP!
 
Aktuelle Normdaten zu unterschiedlichen Altersgruppen wären wichtig.
 
HP wird aufgrund der Dauer der Auswertung von mir nur bei "dringenden" Fällen durchgeführt, vielleicht ist es möglich so wie beim Ergo Pen die Auswertung (Teddy Hämmern,Klopfen)über Computer laufen zu lassen
 
Eine Übungsplattform mit Beispielen von gemachten HP`s die man auswerten kann oder nur beurteilt und dann mit den gegebenen Empfehlungen der Testerin vergleichen kann wären sinnvoll
 
Mehr Forschung in dem Bereich nötig - ein nein bei mir nur deshalb, da ich nicht über viel Klientel mit dieser Fragestellung an der Klinik verfüge, bzw. der Zeitaufwand sich auch in Grenzen halten muss, da an der Klinik momentan mehrere Projekte laufen und die Übernahme von Aufgaben an Praktikanten nicht möglich ist.
 
Bitte eine digitale Auswertung!
 
In der Ausbildung kam mir das 'Feuer' für das Thema Händigkeit zu kurz. Ich mache nur noch die Testung nach Prof. Dr. Kraus. In Besprechungen mit Eltern oder Lehrern etc, profitiere ich von der Ausbildung bei Frau Dr Sattler. Ich weiß durch sie genau, was sinnvolle Alltags und Gebrauchsgegenstände sind, Umschulungsfolgen, physiologische Hintergründe etc. so dass ich in der Beratung, was Eltern und Pädagogen so wichtig ist, fit bin. Das würde mir fehlen, wenn ich nur das Händigkeitsprofil hätte.